Regelkatalog für Affiliates 

Dieser Regelkatalog des Partnerprogramms vermittelt ein allgemeines Verständnis und soll eine erfolgreiche Zusammenarbeit gewährleisten. 

  

Werbemittel:  

- Grundsätzlich dürfen nur offizielle Werbemittel des Partnerprogramms genutzt werden, die im Publisher-Bereich unter «Ad-Media» zu finden sind. Soweit eigene Banner und Texte erstellt werden, dürfen diese nur nach schriftlicher Genehmigung von FriendlyDuck verwendet werden. Um Verstöße zu vermeiden, wird empfohlen, FriendlyDuck zu kontaktieren, bevor Sie diese verwenden.  

- Incentivierter Traffic muss von FriendlyDuck genehmigt werden.  

 Folgende Anwendungsfälle von Werbemitteln sind nicht zulässig:  

- Selbsterstellung von Bannern und Texten welche die Rechte Dritter verletzten oder gegen sonstige geltende Gesetze verstoßen, sowie deren Verwendung zur Bewerbung des Partnerprogramms (Punkt 5. 1 und 6. 6 unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen). 

- Registrierung von Domains mit dem Zweck diese für Vermarktungszwecke einzusetzen, welche Produkt- oder Markennamen von Produkten enthalten, die von FriendlyDuck beworben werden. 

Bereits genehmigte Werbemittel finden Sie in Ihrem persönlichen Frontend im Bereich «Ad-Media».  

  

Kontext der Anzeigenplatzierung:

Um ein sinnvolles und positives Markenimage zu gewährleisten, sollte der Kontext der Anzeige nach bestem Wissen und Gewissen ausgewählt werden. Folgende Kontexte sind daher nicht zulässig:   

- Jeder Kontext, der gegen unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen verstößt. Weitere Einzelheiten zum Kontext der Anzeigenschaltung finden Sie unter Punkt 5 unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen.  

- Inhalte auf der Website, die im Rahmen der Anzeigenschaltung die Rechte Dritter verletzen oder gegen sonstige anwendbare Gesetze, sowie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen verstoßen (Punkt 5. 2).  

Beispiele für Verstöße: 

- Warez-Seiten 

- Content Hosting- und Sharing-Seiten  

- Top-Listen mit Verweisen auf illegale Websites 

- Websites mit:  

·  pornografischem Inhalt 

·  jugendgefährdenden Inhalt 

·  Inhalten nationalsozialistischen Charakters  

·  Inhalten, die den Krieg verherrlichen oder zu Hass anstiften  

 

 

Keyword Advertising:  

Bei der Werbung über Keywords in Suchmaschinen jeglicher Art sind folgende Aktionen nicht zulässig:  

- Direkte Verlinkung auf die Website (z. B. www.usenet.nl) über die Ziel- oder Anzeige-URL.  

- Klassisches Brand-Bidding: Verwendung von gesetzlich geschützten Schlüsselwörtern (z. B. Verwendung von «usenet.nl»).  

- Verwendung der Domains der beworbenen Produkte, wie z. B. usenet.nl, in der Ziel-URL oder Anzeige-URL von Anzeigen  

Sie können für usenet.nl im Zusammenhang mit bestimmten Projekte werben, beispielsweise im Zuge von Informations- oder Vergleichsinhalten, die den gesamten Bereich «Usenet» betreffen.  

  

Cookie-Dropping:  

- Das bedeutet, Werbecodes in unsichtbaren Bereichen von Websites zu platzieren, in denen die Nutzer keinen Kontakt zu den eigentlichen Werbemitteln haben.  

- Cookie-Dropping, Cookie-Spreading, Cookie-Spamming, Cookie-Stuffing und ähnliche Praktiken sind nicht erlaubt und verstoßen gegen Punkt 6. 3 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen.  

  

  

Ausnahmen von den vorstehenden Regelungen bedürfen der schriftlichen Zustimmung der FriendlyDuck.

Verstöße gegen die oben genannten Punkte können zur Sperrung des Kontos und zur Nichtauszahlung der entstandenen Provisionen führen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den Partner Support.

FriendlyDuck S. r. l. behält sich das Recht vor, jede Werberichtlinie jederzeit anzupassen.